allergo natur
allergo natur

Helfen Allergo Natur Encasings? – Das sagen Patienten dazu

4. Juli, 2016

Im ersten Halbjahr 2016 hat Allergo Natur mehrere Hausstaubmilbenallergie-Patienten befragt. Es fand jeweils ein Gespräch vor und nach der Nutzung von Allergo-Natur Encasings statt. Allergikerin Nadine K. ist 36 Jahre alt, kommt aus Köln und arbeitet Vollzeit als Steuerberaterin. Bei den Allergo Natur Encasings hat sie sich für die Variante „Melkofin Comfort“ entschieden.

 

Wodurch sind Sie auf Ihre Hausstaubmilbenallergie aufmerksam geworden?

Nadine K.: Ich hatte Beschwerden mit den Schleimhäuten. Sie waren oft geschwollen, ich habe mich sogar operieren lassen. Nach der OP war kein Kortison mehr nötig und der Allergietest konnte endlich gemacht werden. Dabei kam die Hausstaubmilbenallergie heraus.

Seit wann leiden Sie unter den Beschwerden?

Nadine K.: Ich leide seit Jahren immer mal wieder unter Beschwerden wegen der Allergie.

Wie äußern sich die Symptome Ihrer Allergie?

Nadine K.: Die Palette der Beschwerden ist breit aufgestellt. Die Augen sind rot und geschwollen, ebenso die Schleimhäute, Kopfschmerzen und Schwindel sind auch dabei. Oft fühle ich mich einfach beeinträchtigt und richtig krank. An manchen Tagen habe ich das Gefühl, meine Arbeit gar nicht bewältigen zu können.

Wie stark fühlen Sie sich auf einer Skala von 1 – 10 durch ihre Allergie beeinträchtigt (1 = gar nicht, 10 = extrem)?

Nadine K.: Seit einem halben Jahr ist es so schlimm, dass ich 9-10 auf der Skala sagen würde.

Was denken Sie über den Einsatz und die Wirkung von Encasings?

Nadine K.: Mit den Encasings erhoffe ich mir Ruhe über Nacht. Also guten Schlaf, eine Verbesserung der Symptome und ich möchte mich nach dem Aufwachen und tagsüber wieder fit fühlen.

Wie sind Sie auf Allergo Natur aufmerksam geworden?

Nadine K.: Auf Allergo Natur hat mich der HNO Arzt aufmerksam gemacht.

 

Helfen Encasings? So geht es Nadine K. heute nach einigen Wochen der Nutzung von Allergo Natur Encasings

Wie haben sich Ihre Symptome verändert?

Nadine K.: Durch die Encasings ist eine deutliche Besserung eingetreten. Es geht mir nur in Phasen schlechter und das liegt dann an der Hyposensibilisierung. Unter anderem habe ich kein Nasenbluten, keine Bindehautentzündung und keine Erschöpfung mehr.

Und wie wirkt sich die Behandlung auf Ihre Lebensqualität aus?

Nadine K.: Meine Lebensqualität ist deutlich gesteigert. Das liegt besonders auch daran, dass ich morgens wieder ausgeschlafen bin.

Auf einer Skala von 1-10: (1 = gar nicht, 10 = extrem) Wie fühlen Sie sich nun durch Ihre Allergie beeinträchtigt?

Nadine K.: Auf der Skala würde ich mein Befinden jetzt bei 2 einordnen. Nach der Hyposensibilisierung oder wenn ich auswärts schlafe ist es deutlich schlimmer, das hat dann aber nichts mit den Encasings zu tun.

Wie wirkt sich Ihre Erfahrung auf Ihre Beurteilung von Encasings aus? Sind Encasings besser oder schlechter als gedacht? Ist evtl. eine anfängliche Skepsis verflogen?

Nadine K.: Gegenüber den Encasings war ich nicht skeptisch. Das Prinzip erschien mir von Anfang an logisch: Trennung vom Allergen gleich weniger Beschwerden.

Würden Sie den Einsatz von Encasings bei Hausstaubmilbenallergie an Freunde und Verwandte weiterempfehlen?

Nadine K.: Auf jeden Fall würde und werde ich Encasings und Allergo Natur weiterempfehlen.

Wir bedanken uns bei Frau K. für das Interview und wünschen ihr weiterhin gute Besserung!
Das Interview führte Frau Effenberger

Hinterlassen Sie uns ein Kommentar


Zurück zur Übersicht »